Giraffisch (k)eine Fremdsprache?

 

Unser Schulprojekt Giraffensprache -

 

Die Gewaltfreie Kommunikation

 

Streit auf dem Pausenhof, in der Garderobe, ausgrenzen von einzelnen Schülern, Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Schülern ...  der ganz normale Alltag an unserer Grundschule. Oft bleibt wenig Zeit zum Schlichten und die beteiligten Lehrer wie Schüler sind unzufrieden.

 

Im Sommer 2015 lernte das Lehrerkollegium auf einer gemeinsamen Fortbildung die "Gewaltfreie Kommunikation" von Marshall Rosenberg, einem amerikanischen Psychologen, kennen. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Modell, mit dem die am Kommunikationsprozess Beteiligten lernen wieder in Kontakt zu kommen, einander besser zu verstehen und die Bedürfnisse aller Beteiligten zu berücksichtigen.

Als Symboltier dient die Giraffe, das Landtier mit dem größten Herzen. Sie spricht die Giraffensprache und orientiert sich an Gefühlen und Bedürfnissen. Mit ihrem langen Hals hat sie einen weiten Blick über die Situationen und ist somit offen für verschiedene Lösungen.

Es entstand der Wunsch ein „Giraffen-Projekt“ an der ganzen Schule einzuführen, mit dem Ziel eine wertschätzende Schulkultur fest zu verankern. Auch soll somit das Bewusstsein für die Worte, mit denen wir miteinander reden gestärkt und der selbstverantwortliche und nachhaltige Umgang mit Konflikten gelernt werden.

Passend zu dem Schulmotto „Hand in Hand“ startete das Projekt im Frühjahr 2016. Alle Klassen lernten die Giraffe kennen, die ihnen die vier Schritte der Giraffensprache vermittelte. Auch einige Eltern besuchten ein Elternseminar, sodass nun viele von uns auf dem Weg sind miteinander und voneinander „giraffisch" zu lernen. Ein Weg an dessen Anfang wir stehen und den wir in den kommenden Schuljahren gemeinsam „Hand in Hand“ weitergehen wollen.

Begleitet wurde dieses Projekt von Heike Kozikowski, Trainerin für erfahrungsorientiertes Lernen und wertschätzende Kommunikation.

 

 

Die vier Schritte der Giraffensprache:

 

1. Beobachtung  —> Was sehe/höre ich - Was siehst/hörst du?

 

2. Gefühle  —> Wie fühle ich mich - Wie fühlst du dich?

 

3. Bedürfnisse     —> Was brauche ich - Was brauchst du?

 

4. Finden wir eine Lösung, die unser beider Bedürfnisse

    berücksichtig?

 

Informationsabend für die Eltern

Die Einführung in den Klassen

Uhrzeit
Kalender

Grundschule Vötting

in Freising

Hohenbachernstr.30

85354 Freising

Tel.:

08161/ 54 21 000

  

Mail:

verwaltung.gs-voetting@schulen-freising.de

Fax:

08161/ 54 31 000

 

 

Schulhaus Pulling

Am Schulweg 12

85354 Pulling

Tel.:   08161/ 13513

Büro: 08161/ 54 21 000

Fax:  08161/ 50645